erhellende Texte 
/


 aus der Zollverein-Lampenstube

Rundschreiben 02

Liebe Freunde, Förderer und Partner, hochgeschätzte Kunden,

heute schreibe ich – frei nach Blaise Pascal – einen langen Blog-Beitrag, weil mir für einen kurzen die Zeit fehlt. Außerdem stehen kurze Texte erst beim nächsten Mal auf dem Lehrplan: Mit dem dritten Teil meiner Serie übers Bloggen beginnt dann die Vorstellung der (journalistischen) Darstellungsformen. Dabei machen – genau wie in meiner Ausbildung – die Kurzmeldung und der Bericht den Anfang.

Aber der Reihe nach: Bevor man irgendetwas schreiben kann, braucht man ein Thema – und das ist nicht immer leicht zu finden. Ich weiß das, weil ich vor Jahren für Tageszeitungen in Waltrop, Gladbeck und Datteln gearbeitet habe. In Städten also, in denen nach den alljährlich obligatorischen Freibad- und Biergarten-Reportagen ein echtes Sommerloch begann. Um dennoch tagein, tagaus zwei bis drei Zeitungsseiten zu füllen, braucht es massenhaft Ideen.

Themen für einen Corporate Blog zu finden, ist noch weitaus schwerer. Denn bei einer Kleinstadt-Gazette ist das Tagwerk getan, wenn alle Lücken rund um die Anzeigen gefüllt sind. Bei einer Unternehmens-Publikation hingegen gilt es zudem, klar definierte Ziele zu erreichen. Wie das gelingen kann, steht im neuen Blogbeitrag „Kreativ schreiben – aber worüber?“

Und weitere wichtigtuerische Zitate von Blaise Pascal und anderen Geistesgrößen, die selbst Fachleute kaum kennen, gibt es auf www.aphorismen.de (sowas verlinke ich nicht).

Aus meiner Tastatur:

Der AAV in der Presse

Der sparsame Umgang mit Naturflächen, der Mangel an freien Gewerbeflächen und wirksame Wege, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen – das sind drei der großen Themen dieses Jahres. Zu allen drei Themen bietet der „AAV – Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung“ in Nordrhein-Westfalen Lösungen – und war dennoch einer breiten Öffentlichkeit bislang nicht angemessen bekannt.

Auf dem Weg zu einer stärkeren Medien-Präsenz begleite ich den sondergesetzlichen Verband unter anderem durch die Vorbereitung und Moderation von Pressegesprächen. Ein erster Erfolg ist diese Veröffentlichung in der WAZ und weiteren NRW-Titeln der Funke-Mediengruppe. Was genau der AAV ist und was er tut, erklärt dieser Wikipedia-Artikel, den ich gerade erst aktualisiert habe.

Weitere Beispiele meiner Arbeit gibt es auf dieser Seite.

Der etwas andere Blog: Wo liegt eigentlich...

... der Mäander?

Hand aufs Herz: Wer weiß, woher der Begriff „mäandrieren“ stammt? Er leitet sich vom altgriechischen Namen des Flusses Büyük Menderes ab, der vielleicht nicht der erste kurvenreiche Fluss der Welt war. Er mäandriert jedoch so gründlich und verheerend, dass sein Name sozusagen sprichwörtlich wurde.
Wo er fließt und was er mit seinem Mäandrieren angerichtet hat, steht im aktuellen Beitrag meines Klugschwätzer-Blogs.
Hier fließt der Mäander.

 
E-Mail
Anruf
Infos